ACHSVERMESSUNG

DAMIT AUF DER STRASSE NICHTS SCHIEF LÄUFT – UNSER ACHSVERMESSUNGSSERVICE

Das Gefühl kennt bestimmt jeder: Man fährt auf einer schnurgeraden Straße und hat das Gefühl, dass das Auto immer leicht zu einer Seite zieht, oder das Lenkrad zu einer Seite kippt. In solchen Fällen empfiehlt es sich eine Achsvermessung durchführen zu lassen. Dabei werden mit Hilfe modernster Lasertechnologie auch die minimalsten Abweichungen in der Fahrwerksgeometrie festgestellt. Diese können dann durch unser geschultes Personal korrigiert werden. Die Folge: Das Fahrzeug hält wieder die Spur und das Lenkrad ist zentriert. 

Wir verfügen über eine bodenebene Hebebühne und ein Einfahrtstor mit einer Höhe von 4,10 m. Dadurch können wir neben tiefergelegten Fahrzeugen auch Wohnmobile oder Lieferwagen mit Hochdach und langem Radstand problemlos vermessen und einstellen. Das maximale Gewicht beträgt 5,0 Tonnen.

Moderne Fahrzeuge verfügen heutzutage über mehrere sogenannte Fahrassistenten. Dazu gehören der Abstandstempomat, der Spurhalteassistent und Kameras, die bei Nacht die Sicht verbessern oder Fahrzeuge im toten Winkel erkennen. Ist die Achsgeometrie zu stark verstellt, die Frontscheibe wurde getauscht oder die Stoßfänger wegen eines Unfalls demontiert ist es möglich, dass diese Systeme neu kalibriert werden müssen. Dies erfolgt normalerweise im Rahmen einer Achsvermessung. Da die Kameras nur fehlerfrei arbeiten, wenn die Achsgeometrie nach Herstellervorgabe eingestellt ist. Zu unserem Equipment gehören die Kalbrierwerkzeuge der Hersteller, so dass wir Ihr Fahrzeug immer sicher einstellen und ggf. kalbrieren können.

Die Achsvermessung dauert normalerweise knappe 60 min. Während der Wartezeit können Sie gern einen Kaffee bei uns trinken, oder Ihren Einkauf im neuen Supermarkt im Berliner Quartier erledigen.

Sollten wir bei der Achsvermessung feststellen, dass eine Reparatur erforderlich ist, erstellen wir Ihnen gern ein Angebot für die Reparatur in unser Kfz-Meisterwerkstatt.

EXOTEN AUF DER BÜHNE ZUR ACHSVERMESSUNG

Prüfung von Fahrassistenzsystemen